Inhaltsbereich:

Aktuelle Nachrichten aus dem Diakoniewerk

08.05.2017

forKIDS Therapiezentrum offiziell eröffnet

Eröffnung forKIDS Therapiezentrum Kitzbühel - Verantwortliche für Projekt

KITZBÜHEL. Mit einer ökumenischen Segnung und dem Nachmittag der offenen Tür wurde am 5. Mai 2017 das forKIDS Therapiezentrum in Kitzbühel offiziell eröffnet. Erste Erfahrungen zeigen, dass ein solches Angebot im Bezirk noch fehlte.

Das forkids Therapiezentrum begleitet Kinder und Jugendliche mit Verzögerungen in der Entwicklung oder Auffälligkeiten im Verhalten. Ziel ist, ihnen langfristig eine gleichberechtigte Teilhabe in der Gesellschaft zu ermöglichen. „Wir stimmen die Therapie auf jedes Kind individuell ab und können bei Bedarf an einem Ort auch mehrere Angebote, z.B. Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie und psychologische Behandlung, kombinieren“, erklärt Regina Brassé, Leiterin des forkids Therapiezentrums. Der Transfer der Therapie in den Alltag ist dem gesamten Therapeutinnenteam ein großes Anliegen. Deshalb ist die Zusammenarbeit mit den Eltern und anderen Fachpersonen, wie z.B. PädagogInnen, ein zentrales Qualitätskriterium. Der so genannte integrierte Therapieansatz wird von Eltern und Kindern gut angenommen. „Wir haben in den ersten Monaten an die 100 persönlichen und telefonischen Informationsgespräche geführt und um die 45 Therapiekonzepte zur Bewilligung bei der Sozialversicherung eingereicht“, berichtet Brassé.

Die Erfahrungen zeigen, dass das forKIDS Therapiezentrum für manche Eltern auch eine erste Anlaufstelle ist. „Man kann sich bei Bedarf oder Unsicherheit, ob das eigene Kind möglicherweise  eine solche integrierte Versorgung benötigt, bei uns melden“, ermutigt Brassé. Im persönlichen Gespräch werden dann der Bedarf und die weiteren Schritte geklärt. Sollte eine Therapie notwendig sein, kümmern sich die Mitarbeiterinnen des forKIDS Therapiezentrums um die Bewilligung des Therapieplans. Dadurch können die Kosten direkt mit der Sozialversicherung abgerechnet werden. „Für viele Familien ist es sicher eine Erleichterung, dass wir uns um die Bewilligung des Therapieplans sowie die Kostenabrechnung kümmern“, ist Brassé überzeugt.

Zusammenarbeit von Land, Sozialversicherungen und Diakoniewerk

In Kooperation mit dem Land Tirol und den Sozialversicherungsträgern startete das Diakoniewerk am 14. November 2016 in Kitzbühel das neue Therapieangebot zur Integrierten Versorgung von Kindern und Jugendlichen von 0-18 Jahren mit Entwicklungsverzögerungen und Auffälligkeiten im Bereich des Verhaltens. In der Therapie hat das Diakoniewerk in Österreich jahrzehntelange Erfahrung, beispielsweise an Standorten wie Bruck an der Glocknerstraße, Salzburg und Gallneukirchen. Qualität, hohe Fachlichkeit und der ganzheitliche Blick auf den Menschen sind Basis der Arbeit.

Im Bild 1: MMag. Michael König, Geschäftsführer Diakoniewerk Tirol, Mag.a Dr. Regina Brassé, Leiterin forKIDS Therapiezentrum, Landesrätin Dr.in Christine Baur, Vizebürgermeister Ing. Gerhard Eilenberger, und Stephan Mader, Bereichsleitung Behindertenarbeit Diakoniewerk Tirol, bei der Eröffnung des forKIDS Therapiezentrums in Kitzbühel.

Im Bild 2: Spielerische Therapieansätze machen einfach mehr Spaß: Logopädin Lena Hagemeyer zeigt den jungen Besuchern beim Nachmittag der offenen Tür verschiedene Geschicklichkeitsübungen.

Kontakt forKIDS Therapiezentrum

Hornweg 28, 6370 Kitzbühel

forkids@diakoniewerk.at, www.forkids-therapiezentrum.at

Tel. 05356 601 155


Eröffnung forKIDS Therapiezentrum Kitzbühel - Verantwortliche für Projekt