Inhaltsbereich:

Aktuelle Nachrichten aus dem Diakoniewerk

24.05.2017

Diakoniewerk begleitet die Arbeit des Vereins Neoumanist in Strǎşeni/Moldau

Der Verein Neoumanist in Strǎşeni, Republik Moldau bietet durch Angebote in einem Pflegeheim, einer Tagesbetreuung und einer mobilen Hilfe, Pflege und Betreuung für Menschen im Alter an. Aufgrund der vorherrschenden Armut und dadurch fehlenden Infrastruktur vor allem in der Wasser- und Stromversorgung bzw. adäquater Sanitäranlagen, leisten Pflege- und BetreuungsmitarbeiterInnen oft Außergewöhnliches um Menschen im Alter zu versorgen. Die Mehrheit der zu betreuenden Personen leben alleine und leiden unter Vereinsamung, daher ist sozialer Zuspruch ein weiterer Schwerpunkt in der Begleitung.

Finanzielle Hilfe erhält der Verein Neoumanist durch „Brot für die Welt“ – einer Aktion der Evangelischen Kirche Österreich. Das Diakoniewerk begleitet die MitarbeiterInnen vor Ort durch Workshops und konzentriert sich auf die inhaltliche Weiterentwicklung insbesondere durch Vermittlung von Erfahrung und Wissen in der Seniorenarbeit. Im Rahmen des bereits 5. Besuchs in Strǎşeni, wurde dieses Mal neben dem Thema „Lebensqualität für Menschen im Alter“ vor allem zum Schwerpunkt „Basale Stimulation“ gearbeitet. Mit speziellen Sehbrillen konnten die WorkshopteilnehmerInnen verschiedene Beeinträchtigungen selbst erleben, um das Verhalten der SeniorInnen mit Augenerkrankungen und Sehbeeinträchtigungen besser nachvollziehen zu können.