Inhaltsbereich:

Herausforderung Pflege von blinden Menschen im Alter

WIEN/GALLNEUKIRCHEN. Mit Beginn des neuen Jahres haben das Diakoniewerk und die Österreichische Blindenwohlfahrt (ÖBW) damit begonnen, in der Begleitung von blinden und sehbehinderten Menschen, die im Alter auf Pflege angewiesen sind, zusammenzuarbeiten und ihr jeweiliges Fachwissen in eine besondere Partnerschaft einzubringen. Den rechtlichen Rahmen für die Zusammenarbeit bildet die ÖBW gemeinnützige GmbH, an der das Evangelische Diakoniewerk Gallneukirchen und die Österreichische Blindenwohlfahrt beteiligt sind. Geschäftsführer dieser neuen Gesellschaft sind Brigitte Fila und Mag. Daniel Dullnig.

Austausch von Know-how und Nutzung von Synergien

Die ÖBW blickt auf eine noch längere Geschichte zurück als das Diakoniewerk (gegründet 1874).
Seit 1825 – begründet durch Johann Wilhelm Klein – stellt sich die Blindenwohlfahrt in den Dienst blinder und sehbehinderter Menschen. Heute verfügt der Verein über das einzige Wohnheim für Blinde und Sehbehinderte in Wien (Baumgartenstraße 69, 14. Bezirk) und bietet 45 Wohnplätze an. Darüber hinaus können in einer eigenen Pflegeabteilung 84 Bewohnerinnen und Bewohner betreut werden. Ein besonderer Schwerpunkt wird bei der Pflege von blinden Menschen mit Demenz gesetzt – die Blindenwohlfahrt verfügt über die weltweit erste Pflegestation für blinde und hochgradig sehbehinderte Menschen mit Demenzerkrankung. Rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bringen ihre Fachkompetenz und Erfahrung ein. Freiwillig Tätige sind – wie auch im Diakoniewerk – eine wertvolle Ergänzung. Ziel der Kooperation mit dem Diakoniewerk ist vor allem der fachliche Austausch von Know-how, Nutzung von Synergien und die Forcierung neuer Entwicklungen und Qualitätsstandards. Ab 2017 wird die ganze Kraft der beiden Partner in die Modernisierung des Standortes fließen. Dieses neue Haus wird nach dem Hausgemeinschaftskonzept geführt, einem innovativen Wohn- und Pflegeangebot für Menschen im Alter, das das Diakoniewerk bereits an mehreren Standorten verwirklicht hat und mit dem es führend in Österreich ist. Mit der Verwirklichung dieses Konzepts auch für blinde und sehbeeinträchtigte Menschen mit Pflegebedarf wird die ÖBW gemeinnützige GmbH ein Angebot schaffen, das in Österreich einzigartig ist. 

www.blind.at