17.08.2018

Diakonie.mobil durch Kundenbefragung bestätigt

Gallneukirchen

Das Diakoniewerk begleitet in Oberösterreich und Salzburg knapp 1000 Kundinnen und Kunden jährlich mit mobilen Diensten – der Diakonie.mobil. Vor allem um alle Möglichkeiten der Weiterentwicklung zu erkennen und Angebote zu verbessern, wurde eine Zufriedenheitsbefragung mit dem Marktforschungsinstitut market durchgeführt.

Das Diakoniewerk legt großen Wert auf Normalität, Bedürfnisorientierung und Selbstbestimmung. Dass diese Haltung Ausdruck in der täglichen Praxis findet, bestätigen die Befragten einhellig. 85 % der Diakonie.mobil KundInnen zeigen sich äußerst bis sehr zufrieden mit der Qualität der Betreuungsleistung. Knapp 90 % der Befragten empfehlen Diakonie.mobil weiter und würden sich neuerlich für dieses Angebot entscheiden. Entlastung, das Sicherheitsgefühl und das Wohlbefinden von KundInnen und Angehörigen gewinnen bei der Wahl einen mobilen Dienstes größere Bedeutung. Diakonie.mobil begleitet daher Menschen im Alter dabei, in ihrer vertrauten Umgebung leben zu können.

Mag. Josef Scharinger (Vorstandsvorsitzender des Diakoniewerks) betont, dass der Ausbau von mobilen Diensten und die Betreuung zu Randzeiten (Nachtbetreuung) eine wichtige Forderung sind. Es braucht daher eine Vielfalt an Betreuungsangeboten und neuen Konzepten im sozialräumlichen Sinn, um dem persönlichen Wunsch „zuhause alt werden zu können“ zu entsprechen.