12.11.2018

Erfolgreiches Internationales Symposion in Mostar

Mostar

"Herausforderungen der Inklusion von Kindern mit Behinderungen in Kindergärten und Schulen" so das Thema des Symposions, welches  am Freitag 9.11.2018 erfolgreich über die Bühne ging. Besonders war der Best-Practice Beitrag rund um Mirza Gosto, der nach dem Kindergarten Sunčani most Mostar in die Regelschule wechseln konnte, wo er vor allem aufgrund seiner hervorragenden schulischen Leistungen auffällt und nicht aufgrund seiner Behinderung. Mehr als 100 TeilnehmerInnen lauschten den vielfältigen Vorträgen und Diskussionen.

In den Kindergärten Sunčani most in Mostar und Livno in Bosnien-Herzegowina erfahren Kinder mit Behinderung Inklusion. Die Kinder wachsen gleichberechtigt und selbstbestimmt gemeinsam auf. Der Übergang in die Schule ist oftmals schwierig. Vielfach ist Inklusion in der Grundschule nur bedingt möglich. Durch eine enge Kooperation zwischen den Kindergärten und den Schulen wird versucht, Kindern mit Behinderung einen erfolgreichen Übergang vom Kindergarten in die Grundschule zu ermöglichen und somit auch die Chance auf einen weiteren „normalen“ Bildungsweg zu eröffnen.Diese Herausforderungen der Inklusion hat das Diakoniewerk im Rahmen eines Internationalen Symposion nun in Mostar zum Thema gemacht.