10.12.2018

Menschenrechte feiern 2018 Jubiläum

Anlässlich des Tages der Menschenrechte am 10. Dezember und des 70-jährigen Jubiläums der „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“, ist es wichtig dieses historisch bedeutsame Dokument, das in 30 Artikeln bürgerliche, politische und soziale Rechte für alle Menschen statuiert, wieder ins Bewusstsein zu rücken. Österreich hat in den letzten Jahrzehnten die Verwirklichung sehr weit vorangetrieben und dennoch ist bei genauerem Hinsehen da und dort Nachholbedarf erkennbar, denn Menschenrechte und deren Einhaltung sind ein Prozess, den es laufend zu gestalten gilt.

Ein wichtiges Grundrecht ist der Schutz der Freiheitssphäre des Einzelnen. Niemand darf willkürlichen Eingriffen in sein Privatleben, seine Familie, sein Heim oder seinen Briefwechsel oder Angriffen auf seine Ehre und seinen Beruf ausgesetzt werden. Desi Mayr setzt sich als IV-Sprecherin des Diakoniewerks dafür ein und meint dazu „Hilfe ist wichtig, aber selbständig zu werden, ist der bessere Weg. Es gibt zu viele Barrieren im Alltag für Menschen mit Behinderung.“ Für sich selbst hat sie zum Ziel selbstbestimmt zu leben: „Ich möchte so viel wie möglich selbst machen. Traut uns doch einfach mehr zu!“