20.05.2021

"So bunt wie die Menschen selbst"

Graz - Haus am Ruckerlberg

Im Rahmen eines ökumenischen Gedenkgottesdienstes wurde im Haus am Ruckerlberg der Verstorbenen gedacht. 

37 bunte Luftballons stiegen in den Grazer Frühlingshimmel: Jeder Luftballon symbolisiert einen Menschen, der im Haus am Ruckerlberg gelebt hat und uns seit vergangenen Herbst verlassen hat. Zweimal im Jahr gedenken Bewohner*innen, Mitarbeitende und Angehörige dieser Menschen und rufen sich Begegnungen, Gespräche und gemeinsame Erlebnisse miteinander ins Gedächtnis.

 

"Hast du Angst vor dem Tod", fragte der kleine Prinz die Rose. Darauf antwortete sie: "Aber nein. Ich habe doch gelebt, ich habe geblüht!" Mit diesem berührenden Zitat aus "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry leitete Dr. Brigitte Schröttner von der Pfarre Herz Jesu die Gedenkfeier ein. Die kleinen bunten Rosen als Tischschmuck unterstrichen die Kraft dieser Worte.

Für Pfarrer und Seelsorger Mag. Christian Hagmüller ist das Gedenken gleichzeitig ein Danke-Sagen. Er sprach von der tröstlichen Wirkung des Dankes als Grundmelodie des Lebens - des Dankes für Lebenswege, für Freude und alles, was gewesen ist.

Aglaia Reichel erzählt von der liebgewordenen Tradition im Haus am Ruckerlberg: Mitarbeitende sammelten in der Vorbereitung für diese ökumenische Feier Gedanken und Wünsche für die verstorbenen Bewohner*innen: "Dich zu verlieren ist wie die untergehende Sonne: Ihr Strahlen wirkt in unserem Herzen weiter", lautete einer dieser sehr persönlichen Gedanken. 

 

Mag. Thomas Wrenger von der Grazer Heilandskirche sorgte wieder für die stimmungsvolle musikalische Umrahmung. 

 

 

AnsprechpartnerIn

Lisa Nöres
Lisa Nöres MSc
Heimleitung Haus am Ruckerlberg
Steiermark
Seniorenarbeit
Haus am Ruckerlberg
Nibelungengasse 69/73
8010 Graz
Österreich