21.09.2020, 09:00 - 12:00
Jazz-Brunch mit Beratung. Im Gespräch über Demenz und Einsamkeit
SMZ Stadtteilzentrum Jakomini, Conrad-von-Hötzendorf Straße 55, 8010 Graz

Sozialmedizinisches Zentrum (SMZ) und Diakoniewerk Steiermark laden ein. 

 

In gemütlicher Atmosphäre, begleitet von sanften Jazz-Klängen von Roland Wesp und gut versorgt mit kulinarischen Köstlichkeiten erhalten Interessierte unverbindlich und kostenlos Informationen rund um das Thema Demenz. Von den ersten Anzeichen und dem Verlauf der Demenz bis zu Entlastungsmöglichkeiten für Angehörige - Mitarbeiter*innen der Tagesbetreuung des Diakoniewerks und des SMZ haben hilfreiche Alltagstipps parat.  

 

Die Veranstaltung wird im Rahmen des „Langen Tages der Demenz“ durchgeführt. Kooperationsveranstaltung von Vergissdeinnicht Netzwerks Demenzhilfe

 

Achtung - Covid-Prävention: Wir ersuchen Sie, einen Mund-Nasen-Schutz zu verwenden, auf einen Abstand von mindestens 1 Meter zu anderen Personen zu achten und bei Betreten des Stadtteilzentrums die Hände zu desinfizieren. Bei Krankheitssymptomen ersuchen wir Sie, die Veranstaltung nicht zu besuchen.

 

 

AnsprechpartnerIn

In Kooperation mit

Musikbegleitung von Roland Wesp

musikbegleitung-von-roland-wesp

Der gebürtige Salzburger Roland Wesp genoss in jungen Jahren eine klassische Ausbildung (Klavier, Geige) am Mozarteum in Salzburg und studierte später Jazz Piano an der KunstUniversität Graz. Die kulturelle Vielfalt an der Jazzabteilung sieht er als prägend für seine persönliche und musikalische Entwicklung. Roland Wesp ist aktiver Teil der österreichischen Jazzszene. Musik ist für ihn eine abstrakte Form der Verständigung. In Bezug auf Demenz hält er die Beschäftigung mit Musik, so wie das Lesen von Büchern auch, für das ideale Mittel, um das Gehirn und das Denken zu trainieren, "eine Art von neuronalem Hanteltraining" wie er selbst sagt. 

Roland Wesp