Arbeiten

Arbeiten in Betrieben

Arbeiten, wo alle arbeiten und einen ganz normalen Alltag erleben, das ist Inklusion. Arbeit ist mehr als nur Geld verdienen. Arbeiten zu können,  steigert das Selbstwertgefühl.

In integrativen Betrieben des Diakoniewerks oder in Kooperationsbetrieben kann mit dem passenden Beschäftigungsangebot und guter Begleitung vieles gelingen.

Arbeiten in Betrieben - eine Form der Inklusion

Arbeiten in integrativen Betrieben des Diakoniewerks

In den letzten Jahren wurden Menschen mit Behinderung erfolgreich in verschiedene Wirtschafts- und Dienstleistungsbetriebe des Diakoniewerks integriert. Die Erfahrungen, die wir dabei gemacht haben zeigen, dass die Erbringung von Dienstleistungen und das Erleben, Teil eines großen Ganzen zu sein, ein richtiger Schritt in Richtung Inklusion bedeutet.

Integrative Beschäftigungsmodelle ermöglichen Mitarbeitenden mit Behinderung Kommunikation mit ArbeitskollegInnen und KundInnen. Sie sammeln dabei wichtige Rückmeldungen - der direkte, persönliche Kontakt macht Anerkennung und Kritik so unmittelbar erfahrbar wie in kaum einem anderen Bereich.

 

Eines der erfolgreichsten Projekte ist das Kulinarium, in dem Menschen mit Behinderung als Gastronomen täglich beweisen, welche Fähigkeiten und Begabungen in ihnen stecken. Der innovative Ansatz des Kulinariums liegt darin, dass mit der Produktion von qualitativ hochwertigen und wettbewerbsfähigen Speisen für Caterings und Mittagstische mit Lieferservice Menschen mit Behinderung oder mit Lernschwierigkeiten Zugänge zu jenen Lebens- und Arbeitswelten unserer Gesellschaft ermöglicht werden, die ihnen üblicherweise verschlossen bleiben.

 

Mit dem Naturladen in Oberneukirchen, der Übernahme der Postpartnerstelle in Hagenberg und der Eröffnung des Ladens in Schladming kamen in den letzten Jahren beispielhafte Projekte zur Umsetzung. Mit dem ReVital Shop in Gallneukirchen, sowie dem Café & Bistro KOWALSKI im Haus Bethanien oder dem Café in der Panoramabar in der Stadt:Bibliothek Salzburg reihen sich weitere neue integrative Arbeitsmodelle zu den erfolgreichen Projekten.

 

Arbeiten in Kooperationsbetrieben

Jeder Arbeitsplatz hilft Menschen mit Behinderung, ihre Fähigkeiten zu entfalten und Wertschätzung zu erfahren - dort, wo alle anderen auch arbeiten.  2011 wurde das erste integrative Beschäftigungsprojekt in einem Winkler-Lebensmittelmarkt in Linz gestartet. Die Dienstleistungen, die Menschen mit Behinderung in Kleinbetrieben, Märkten und öffentlichen Einrichtungen (wie zB Billa, Hornbach oder Spar) erbringen, sind vielfältig und geben ihnen die Chance, ihre reichhaltigen individuellen Fähigkeiten erfolgreich einzubringen. Begleitet werden sie dabei von Mitarbeitenden des Diakoniewerks.

Integrative Beschäftigung lohnt sich für beide Seiten - eine positive Auswirkung auf die soziale Kompetenz der Mitarbeitenden in den Betrieben und eine verbesserte Kommunikation untereinander ist nachweislich gegeben - KundInnen erleben das und nehmen den Betrieb als gesellschaftlich engagiert wahr.

Eine Vielzahl von Tätigkeiten kann von Menschen mit Behinderung übernommen werden - besonderes Augenmerk liegt darauf, dass diese Arbeit den Beschäftigungsnehmern entspricht und gleichzeitig mit den täglichen Aufgaben des Unternehmens übereinstimmt.

 

Damit Teilhabe am Arbeitsmarkt und an der Gesellschaft mehr und mehr gelingt, arbeiten wir kontinuierlich am Ausbau dieser Beschäftigungsangebote.

 

Partnerbetriebe in Oberösterreich:

  • Bellaflora Gartencenter GmbH
  • Betriebsküche Landesdienstleistungszentrum OÖ
  • Billa AG
  • Gemeinde Wels-Land
  • Gemeinde St. Pantaleon
  • Hornbach Wels
  • KTM Fahrrad GmbH Mattighofen
  • Spar Österreichische Warenhandels-AG
  • Schloss Weinberg
  • Tabakfabrik Linz
  • Winklermarkt Auhof
Mehr zum Thema Arbeiten

Arbeiten in Betrieben

Arbeiten, wo alle arbeiten und einen ganz normalen Alltag...

Details Arbeiten in Betrieben

Arbeiten in Werkstätten des Diakoniewerks

Orientiert an den Fähigkeiten und Interessen jedes Einzelnen,...

Details Arbeiten in Werkstätten des Diakoniewerks

Berufsvorbereitung auf den Arbeitsmarkt

Der Weg in den Beruf - Vorbereitungsmaßnahmen auf die Teilhabe...

Details Berufsvorbereitung auf den Arbeitsmarkt
Das könnte Sie ebenfalls interessieren Weiterführende Inhalte

Zentrum für Persönliche Zukunftsplanung

Unterstützung bei der Orientierung im Sozialraum und in der...

Details Zentrum für Persönliche Zukunftsplanung